· 

Reizüberlastung Und Wache Kinder

Was Am Tag Hilft Um Gut In Die Nacht Zu Kommen

Baby schlaft schwer ein, kommt nicht gut in den Schlaf, weint viel, Schlafberatung kann helfen
Babys und Kinder brauchen abends Ruhe und Sicherheit um gut in den Schlaf zu kommen

Der Tag war lang. Zuerst waren sie bei einer Freundin und ihren Kindern spielen. Ein Baby im gleichen Alter und 2 große Geschwister tobten durch die Gegend. Viel Freude, viel Spaß, viel Lärm.


Der Mittagsschlaf war heute eher unruhig. 


Nachmittags regnet und sie fahren gemeinsam ins Shopping Center. Und das ein oder andere Geschäft hinein, hier ein Eis für Mama da einen Kaffee für Papa und am späten Nachmittag geht es wieder nach Hause. Während des Essens läuft der Fernseher. Ein Blick auf die Uhr und es ist schon wieder viel zu spät also das Baby schnell umgezogen und ab ins Bett. Doch auch hier findet es nicht gut in den Schlaf wälzt sich hin und her und fängt immer wieder an zu weinen.


So ein recht normaler Tag für einen Erwachsenen kann ganz schön anstrengend sein für unsere Kinder. 


Auch wenn wir das Gefühl haben sie haben sehr viel Spaß an dem was wir mit ihnen erleben können Lautstärke künstliches Licht und Fernsehen sie schnell überreizen. Und das schlägt sich dann auf den Schlaf nieder.



Was hilft also um unruhige Nächte zu vermeiden? 


1. Viel frische Luft am Tag - Spaziergänge in der Natur am Morgen und am späten Nachmittag wirken Wunder, bringen Ruhe und machen trotzdem müde 


2. Natürliches Licht hilft zu entspannen - Fernseher und Lampen machen unruhig und unzufrieden


3. Viel Bewegung - natürlich je nachdem was das Kind schon kann.


4. Entspannt in den Abend. Vor dem Abendbrot sollte kein Zeitstress mehr entstehen. Das wirkt sich negativ auf den Schlaf aus.


Trotzdem schlechte Nächte?