Besser Schlafen Trotz Stillen Und Familienbett

Bedürfnisorientierte Schlafberatung - Ein Erfahrungsbericht

Babyschlaf
Babyschlaf

„ Schläft er schon durch?“

Das war die häufigste und zugleich nervigste Frage im ersten Lebensjahr unseres Sohnes.

Ich bin Mama von 2 Kinder, meine Tochter M. ist 4 Jahre und mein Sohn H. Ist gerade ein Jahr

geworden.

H. war noch nie ein guter Schläfer, schon gar nicht hält er viel vom Durchschlafen. Er war nachts

stündlich wach und fand nur sehr schwer zurück in den Schlaf.

Stillen,laufen,wackeln,Tränen und Verzweiflung endlich ist er eingeschlafen, mit viel Glück für 2h.

Das war eher selten. Dann ging es wieder von vorne los.

Im Bett der Mann, der früh auf Arbeit muss und die große Tochter, die immer öfter dadurch wach

wurde und dann auch ihre Begleitung braucht.

Wir waren am Ende mit unseren Kräften. Ich war gereizt, Dauermüde. Unser Familienleben litt

zunehmend darunter.

Aus der Gesellschaft, der engen Familien, schallte es immer wieder die selbe Sätze:

„ Schläft er immer noch nicht durch?“

„ Er muss einfach in sein eigenes Zimmer/ Bett!“

„ Stille ihn ab und er wird besser schlafen!“

Ich war verzweifelt, es musste doch einen anderen weg geben. Was machte ich/wir falsch?

Ich suchte Hilfe, Gleichgesinnte im sozialen Netzwerk und bin so auf die liebe Marei von

Elbfamilienglück gestoßen.

Kurzerhand schrieb ich sie an und wollte mehr über ihre Arbeit erfahren.

Das Vertrauen war sofort da. Sie sagte mir das bedürfnisorientiertes liebevolles Schlaftraining, die

Veränderung des Schlafverhaltens, trotz stillen und Familienbett möglich ist.

Das hat mich überzeugt und wir startet den Versuch. Schlimmer konnte es nicht mehr werden.

Es wurden Schlaf- und Wachphasen und der Tagesablauf notiert und analysiert, anschließend wurde

unser ganz individueller Schlafplan erstellt..

Unser erster Ansatzpunkt war das Einschlafen am Abend. Was sich gerne mal bis zu 2h hingezogen

hat.

Mein Mann übernahm diese Aufgabe. Es klappte erstaunlich schnell und aus 2h wackeln,schaukeln,

Rückenschmerzen wurden max. 15 min entspanntes Einschlafbegleitung im Familienbett.

Einen netter Nebeneffekt gab es auch, er schlief nachts besser und auch mal länger am Stück.

Wir können Marei und ihre Schlafbegleitung ausnahmslos empfehlen.

Wir sind ihr so dankbar, sie hat unserem Sohn beim besseren Schlaf geholfen, sondern

schlussendlich auch unser Familienleben.